Cranberry - Geschichte

Cranberry - Geschichte Die Geschichte der Cranberries ist geprägt durch die Ureinwohner Nordamerikas, den Indianern, aber auch durch die Pilgrim Fathers, die als Neuankömmlinge in der neuen Welt, 1620 in Neu England landeten. Die Indianer schätzten die Cranberry seit Hunderten von Jahren. Sowohl der Nährwert, als auch die gesundheitsfördernden, praktischen und kosmetischen Eigenschaften dieser Früchte spielten eine wichtige Rolle. Sie verwendeten z. B. den Farbstoff der Früchte für rituelle Zwecke und als Haarfärbemittel, aber auch Decken, Federn und ihre Kleidung bekamen durch die Cranberries eine leuchtend tiefrote Farbe. Die Beeren wurden zu Saft gepresst, dieser wurde getrunken oder aber es wurden Wunden damit gesäubert, und als langhaltendes Lebensmittel verarbeitete man die Früchte zu "Pemmikan", einer vitaminreichen, nahrhaften Paste aus getrocknetem Elchfleisch, Fett, Zwiebeln und Cranberries. Diese Paste war ein hervorragendes Lebensmittel für lange Reisen und die Wintermonate.

Reife Cranberries sind reich an wertvollen Nährstoffen und Vitamin C. Der hohe Säuregehalt und die Wachsschicht auf der Haut gewährleisten eine lange Haltbarkeit der frischen Früchte. In früheren Zeiten waren deshalb bei langen Schiffsreisen von Walfängern und Seereisenden immer Fässer voller Cranberries an Bord, um die Menschen mit den Powerbeeren vor Vitaminmangel und Skorbut zu schützen.

Der Name "Cranberry" stammt von den Pilgrim Fathers, die 1620 an der Küste von Cape Cod in Neu England landeten und vom Hungertod bedroht waren. Die Indianer lehrten sie, sich von den Früchten der heimischen Pflanzen und von Wild zu ernähren und dadurch zu überleben. Nach dem ersten harten Jahr in der neuen Welt feierte man 1621 das erste Thanksgiving mit einem Mahl aus Truthahn, Kürbis, Maisbrot und Cranberries. Die Pilgram Fathers tauften ihre Überlebenspflanze "Crane Berry", da die Blüte dem Kopf und Schnabel eines Kranichs ähnelt.

Bis auf den heutigen Tag ist Truthahn mit Cranberry-Kompott das traditionelle Festessen zum "Thanksgiving Day", dem amerikanischen Erntedankfest, einem Nationalfeiertag, der auf den letzten Donnerstag im November fällt. Ebenso wird zu Weihnachten in vielen amerikanischen Familien zum Truthahn oder Wild-Gerichten das traditionelle Cranberry-Kompott gegessen. Beliebt sind Cranberries auch als Mus, Gelee, Sirup, Gefrierfrüchte, Vorspeisen, Pasteten, Suppen, Gewürz, Pudding, Eiscreme, Kuchen, Plätzchen, Pralinen, kandierte Früchte, Babynahrung, Getränke u.a.; sogar Cranberry-Brot wird hergestellt. Die Zahl der Rezepte ist Legende.

 

 

  • 06055290
 

Cranberrytee Aromatisierter Früchtetee

20 Filterbeutel = 40g

PZN 06055290

mehr Info's...

 

 

 
  • 00994934
 

Cranberry Tee

Packung à 100 g

PZN 00994934

mehr Info's...
  • 04125419
 

Cranberry-Kapseln

Dose à 60 Kapseln

PZN 04125419

mehr Info's...

 

 

 
  • 00751798
 

Cranberry-Kapseln

Dose à 100 Kapseln

PZN 00751798

mehr Info's...
  • 04347717
 

Cranberry-Kapseln

Dose à 240 Kapseln

PZN 04347717

mehr Info's...
 
  • 00784898
 

Cranberry-Lutschtabletten

Dose à 60 Kapseln

PZN 00784898

mehr Info's...

 

 

  • 03480489
 

Cranberry-Saft

Flasche à 500 ml

PZN 03480489

mehr Info's...
 

  • 11362829

 

 

Cranberry vegan

Dose à 60 Kapseln

PZN 11362829

mehr Info´s...